Schlaukopf-Sicherheitstraining

Die Seite ist im Aufbau. Nehmen Sie gerne für weitere Informationen mit mir Kontakt auf.

Selbstbehauptungstraining für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter

Altersgerechtes Training zur Selbstbehauptung und Stärkung des Selbstbewusstseins

Hat sich Ihr Kind schon mal hilflos gefühlt, weil es von einem anderen Kind geärgert oder provoziert wird?
Ist es manchmal unsicher, wie es sich verhalten soll, wenn ein Erwachsener es anspricht oder ihm näher kommt?
Kann Ihr Kind bei unerwünschten Berührungen „NEIN“ sagen?

Die Kinder lernen spielerisch mit viel Spaß hilfreiches Verhalten in kritischen Situationen.
Wir trainieren auch grundlegende Befreiungstechniken, um uns z.B. befreien zu können.

Sie als Eltern erhalten wichtige Informationen, wie Sie Ihr Kind begleiten und unterstützen können?

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder von 10-13 Jahren

Training für ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten und zur Selbstverteidigung.

Möchten Sie für Ihr Kind Sicherheit, damit es selbstbewusst und stark sein kann,
kritische und gefährliche Situationen, erkennen kann und weiß, was es dann tun kann?

Die Kinder und Jugendlichen trainieren in gemischten oder gleichgeschlechtlichen Gruppen in Rollenspielen und
praktischen Übungseinheiten, Gefahrensituationen einzuschätzen sowie eine selbstbewusste Körpersprache einzusetzen.

Ein wichtiger Teil des Lebens findet heute mit im Internet und Co. statt. Auch hier stecken Herausforderungen für die Kinder.
Jede/ Jeder sollte wissen, wie man sich verhält. In dieser Altersgruppe spielt das auch im Training eine Rolle und
wir gehen auf verschiedene Punkte ein.

Weiterhin trainieren wir grundlegende Techniken der Selbstverteidigung, um uns z.B. befreien und bei Angriffen schützen zu können.

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen ab 14 Jahren und Frauen

Ich nehme meine Grenzen wahr und reagiere konsequent, wenn sie von anderen überschritten werden.
Ich kommuniziere dies und kann meine Grenzen im Ernstfall verteidigen.

In für mich unangenehmen, kritischen oder gefährlichen Situationen ist das Gefühl am schlimmsten, die Kontrolle zu verlieren. Ich werde unsicher, ich erstarre vielleicht und sehe keine Handlungsalternativen. Ziel ist es, in solchen Situationen, die Kontrolle wiederzuerlangen oder bestenfalls zu behalten. Das trainieren wir in praktischen und theoretischen Übungseinheiten.

Prinzipien der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

Im Schlaukopf-Sicherheitstraining gelten – wie in jedem anderen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining – die gleichen Prinzipien:

Ich kann mich auf mein Gefühl verlassen

Mein Gefühl sagt mir zuverlässig, wenn meine Grenzen überschritten werden.
Dafür kann ich ein Bewusstsein entwickeln und lernen konsequent zu reagieren.

Täter suchen Opfer
„aus“

Ein Täter sucht sein Opfer aus.
Er/ Sie „checkt“ dabei z.B. Körperhaltung und Auftreten.
Dies kann ich unter anderem durch eine selbstbewusste Körpersprache durchbrechen.

Jede / Jeder
kann Kämpfen

Um mich vor Gewalt zu schützen, nutze ich meine Möglichkeiten und habe damit große Chancen aus kritischen und gefährlichen Situationen rauszukommen.

Es gilt aber auch:
Deeskalation oder auch Flucht sollten – wo möglich – genutzt werden.

Ich gebe nicht auf!
Ich kann alles schaffen!

Ich gebe mein Bestes, um aus einer kritischen oder gefährlichen Situation rauszukommen.
Im Training erfahren wir dies immer wieder im geschützten Raum. Das Durchschlagen eines Brettes ist ein besonders Erlebnis, um die eigene Kraft und Willensstärke zu erfahren.

Ich hole Hilfe!

Ich bleibe mit meinem Problem nicht allein.
Ich suche mir Vertraute und bleibe dran, bis mir geholfen wird.