Schlaukopf-Sicherheitstraining Selbstbehauptungstraining für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter

Inhalte und Aufbau

Das Training besteht aus insgesamt 5 Elementen:

4 Trainingseinheiten zu je 1 Stunde davon eine Einheit mit den Müttern
+ einer Erwachseneninformation (ca. 1 Stunde)

a) Drei Trainingseinheiten „Selbstbehauptung und Ich-Stärkung“ 
Anwesende: Trainerin mit Kindern und Betreuer*in

Selbstbehauptung gegenüber anderen Kindern
Durch den Einsatz von Körpersprache und Stimme macht das Kind dem „Angreifer“ deutlich: „Nicht mit mir!“ Es lernt einzuschätzen, wann es schlauer ist, „abzuhauen“ (mit einem Trick), sich in Sicherheit zu bringen und Hilfe zu holen.

Selbstbehauptung gegenüber Erwachsenen zum Schutz vor Entführung und sexueller Gewalt
Die Kinder lernen „Ich gehe nicht mit einem / einer Fremden mit! … und auch mit Bekannten nur nach Absprache mit meinen Eltern!“

Selbstbehauptung zum Schutz vor sexueller Gewalt
Missbrauch baut sich langsam auf. Daher ist es wichtig, sich gegen unerwünschte / unangenehme Kontakte abzugrenzen. Die Kinder wissen „Mein Körper gehört mir!“ und können klar und frühzeitig kommunizieren: „Nein – ich möchte jetzt keine Berührung / Umarmung / keinen Kuss! Hör auf damit!“

Im Rahmen der letzten Stunde durchtreten oder durchschlagen die Teilnehmer*innen des Trainings ein Brett.
Das ist ein besonderes Erlebnis, um die eigene Kraft und Willensstärke zu erfahren. Es zeigt mir: „Ich kann alles schaffen!“

Internet & Co.  – Grundlagen Medienkompetenz
Bei Kindern ab der 3./4. Klasse werden in allen Einheiten grundlegende Inhalte zur Gewaltprävention im Internet und Co. angesprochen.
Wir sprechen über Risiken und sicheres Verhalten im Internet, Online-Spielen, etc.

b) Mütter-Kind-Trainingseinheit „Selbstverteidigung (Befreiungstechniken)“ und Wiederholung
Anwesende: Trainerin mit Kindern und Mütter (Betreuer*in wenn gewünscht)

Hier trainieren die Kinder gemeinsam mit den Müttern oder auch Geschwistern (Personen die gemeinsam im Haushalt leben) unter Anleitung einfache Selbstverteidigungstechniken zur Befreiung und Abwehr eines Angriffs und zeigen und üben nochmal weitere Inhalte des Trainings.

c) Informationsveranstaltung für Erwachsene
Anwesende: Eltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen, weitere Interessierte Erwachsene

Ein wichtiger Teil des Kurses mit den Kindern ist immer eine Erwachseneninformation mit einer Dauer von ca. 60 Minuten, um die Eltern und weitere Erziehungspersonen wie Erzieher*innen und Lehrer*innen über wichtige Aspekte der Selbstbehauptung und Prävention vor Gewalt und sexueller Gewalt für Kinder zu informieren und das Training und die Trainerin vorzustellen.
Die Kenntnis der Eltern sowie Erzieher*innen und Lehrer*innen über das Training ist wichtig. Im mehrstündigen Training werden wichtige Impulse gesetzt und die Kinder lernen und üben richtiges Verhalten ein. Die Eltern und Erziehungspersonen begleiten die Kinder aber noch ein gutes Stück ihres Lebens. Daher ist es wichtig, dass sie die Arbeit weiterführen.

Diese Veranstaltung findet im Vorfeld des Trainings online oder präsent am Abend statt.

Angebote und Preise

Setzen Sie sich bitte für Angebot und Preise mit mir in Verbindung